Folgende Diagnoseverfahren werden in unserer Praxis durchgeführt:

Ausführliche Anamnese und Lebensstilanalyse

Körperliche Untersuchung (Neurologisch/ Abdomen/ Herz-Kreislauf/ Lunge/ Bewegungsapparat)

Blutdruck, Blutzucker, Gewicht und Körperfett-, Muskel-, Viszeralfettanteil

EKG Ableitungen: Ausschluß von akuten Herzrhythmusstörungen 

Naturheilkundliche und schulmedizinische Labordiagnostik in Kooperation mit einem externen Prüflabor.

Bei Bedarf erhalten Sie von uns Empfehlungen für weitere Diagnostik außerhalb unserer Praxis

 

Quantitative EEG (qEEG) Analysen

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass gewisse Erkrankungen mit spezifischen EEG Veränderungen assoziiert sind und dass diese zuverlässige Marker der Gehirnfunktion und –Dysfunktion darstellen (z.B. die Alpha-Asymmetrie bei Depressionen).

Die EEG-Muster können mit Daten aus einer Datenbank verglichen werden. Das nennt sich quantitatives EEG (auch qEEG). Durch Vergleich der Daten können die Unterschiede der Patienten zu deren entsprechenden normativen Referenzgruppe berechnet werden. Sie sehen das Ergebnis  in einer 2D Darstellung Ihres Gehirns auf dem Computerbildschirm, auch eine Darstellung in 3D ist möglich.

Darstellung in 2D

qEEG-Aufnahme: Frontales Alpha auffällig hoch mit 3 Standardabweichungen (hier rot eingezeichnet und u. a. typisches Zeichen bei einem Subtyp von ADS)

Darstellung in 3D- SLoreta

Ein qEEG wird nicht zur Diagnose einer Erkrankung ausgewertet. Gewisse Biomarker können zwar einen Hinweis auf eine bestimmte Erkrankung geben, jedoch geht es bei der Analyse der Abweichungen zur normativen Referenzgruppe um die Optimierung der Neurofeedbacktherapie. Das heißt, dass nur Abweichungen die mit Ihren Symptomen in Zusammenhang stehen können therapiert werden. Berücksichtigt werden selbstverständlich mögliche Kompensationsmechanismen und/oder Leistungssteigerungen, die natürlich auch Abweichungen zur normativen Referenzgruppe darstellen.

Aufgrund der Ergebnisse der qEEG Analyse, der Lebensstilanalyse und der Laborergebnisse erhalten Sie von uns eine Therapieempfehlung für die Neurofeedbacktherapie, für Bausteine aus der Mind-Body-Medizin und eine Aufstellung möglicher Medikamente (im Vordergrund stehen naturheilkundliche Mittel), die Ihnen Ihre Beschwerden erleichtern, im besten Fall nehmen können. Auch bleiben weitere empfehlenswerte Therapiemodule, die Sie außerhalb unserer Praxis in Anspruch nehmen können, nicht unberücksichtigt. Für weitere Informationen siehe "Therapie".